Hauptmenü
Proskau_JPG_Feb2023

Vom 03. - 05. Februar 2023 besuchte eine kleine Delegation aus Proskau mit Bürgermeister Cebula den Partnerschaftsverein und die Stadt Hünfeld zum Jahresplanungsgespräch.

Nach den 2 Jahren Pandemie wird wieder der Tradition gefolgt sich abwechselnd zu besuchen, um alle anstehenden Aktivitäten und Möglichkeiten der Städtepartnerschaft zu besprechen. Begleitet wurde Herr Cebula von Bianka Zymla (Vorsitzenden des Partnerschaftsvereins), Norbert Rasch (stell. Vorsitzender), Aurelia Skowronska-Gózdz (Schriftführerin und Deutschlehrerin), Milena Englot-Brzozowska (Stadt Proskau) sowie Mariusz Staniöw (Direktor des Kultur- und Sportvereins Proskau).

Mit Abklingen der Pandemie gibt es wieder viele Aktionen, um die Städtepartnershaft aktiv zu gestalten und welche Inhalte des Arbeistgespräches waren. Zu Beginn des Arbeitsgesprächs wurde ein kurzer Rückblick auf die Begegnungen im vergangenen Jahr gehalten, insbesondere auf die Jubiläumsveranstaltung zum 25-jährigen Bestehen der Städtepartnerschaft, die im September 2022 in Hünfeld gefeiert wurde. Bürgermeister Cebula überbrachte beim Jahresplanungsgespräch eine Einladung zur traditionellen Orchesterparade nach Proskau im Juni 2023. Insgesamt soll der kulturelle Austausch verstärkt werden. So ist eine Ausstellung der Proskauer Künstlerin Danuta Kapuscinska vom Kulturzentrum Proskau in Hünfeld geplant. Außerdem soll es einen Kulturabend in Hünfeld mit Musikern und einem Gesangsensemble aus Proskau geben. Zum Adventsmarkt ist der Schmied Janucz Sawicz eingeladen, der in Hünfeld sein Handwerk drei Tage lang präsentieren wird.

Auch auf sportlicher Ebene soll es einen verstärkten Austausch geben. Von Seiten des Proskauer Partnerschaftsvereins wurde vorgeschlagen, Begegnungen mit Bambini- und Jugendfußballern in Hünfeld oder Proskau zu organisieren. Einen breiten Raum in den Gesprächen nahmen auch die Schulpartnerschaften ein, die in den zurückliegenden 25 Jahren zu den tragenden Säulen der Partnerschaft gehörten. Durch die Schulreformen in Polen haben sich Veränderungen in Proskau ergeben, auf die die schulischen Kontakte angepasst werden sollen. Für Oktober 2023 sind Schülerbegegnungen in Proskau in Vorbereitung. Darüber hinaus sollen wieder wechselseitig Ferienjobs in den Partnerstädten und innerhalb des Erasmusprogramms Praktika für Erzieherinnen und Erzieher in Proskau angeboten werden. Lena Heilmann von der Konrad-Zuse-Schule gab einen Einblick in die praxisintegrierte Ausbildung von ErzieherInnen und die Möglichkeiten eines Aufenthalts in Proskau. 
 
Nach dem intensiven Gespräch wurden die Gäste abends auf die HKG Fremdensitzung eingeladen. Alle hatten sichtlich Spaß.
 
Der Partnerschaftsverein und die Stadt Hünfeld freuen sich auf die vielen Aktionen. 

 

DSC 0028
DSC 0031
DSC 0016
IMG-20230206-WA0011
DSC 0018
DSC 4202
XH1F5629
IMG-20230206-WA0005
IMG-20230206-WA0006
DSC 4176
IMG-20230206-WA0010
DSC 4210
IMG-20230205-WA0007
IMG-20230206-WA0007
DSC 4178
DSC 4182
DSC 4192
XH1F5624
DSC 0025
DSC 4188
DSC 0020
DSC 0036
IMG-20230206-WA0004
XH1F5427
DSC 4207
DSC 4189

 

nach Oben
nach Oben