Navigation

Bild: Symbol

Bürgermeister Tschesnok tritt mit einigen Vertretern der Stadt Hünfeld und Mitgliedern des Partnerschaftsvereins nun den Gegenbesuch in Landerneau an.

Vom 18. bis 22. Mai wird eine Gruppe von 15 Personen Landerneau besuchen. Die Landerneer haben sich ein vielfältiges Programm einfallen lassen, um insbesondere den „Newcomern“ Landerneau nahezubringen. Der Besuch dient auch dem Kennenlernen des Verwaltungssystems einer typischen französischen Kleinstadt. Es werden wirtschaftliche und politische Kerndaten vorgestellt und die Erkundung markanter Infrastruktureinrichtungen steht im Vordergrund. Es werden neue Investitionsprojekte u.a. aus den Bereichen Nahverkehr mit dem interkommunalen Fahrrad-Verleihsystem (E-Bike), Müllentsorgung und nachhaltige Wasseraufbereitung aber auch im Kultur- und Sportbereich der Besuchergruppe vorgestellt.

Nicht weit von Landerneau entfernt findet am 21. Und 22. Mai eine große Lebensmittelmesse „Forum Ploudaniel“ in Ploudaniel statt. Erstmalig wird sich dort die Firma AHA mit ihrem Kräuterlikör vorstellen. Selbstverständlich lässt sich die Hünfelder Delegation mit Bürgermeister Tschesnok diese Gelegenheit nicht nehmen den Stand zu besuchen.

Die Fahrt und der Austausch hinsichtlich neuer Investitionsprojekte wird vom Deutsch-Französischen Bürgerfonds (Fonds citoyen franso-allemand) unterstützt. Der Projektantrag wurde bewilligt. Über diese Förderung freuen sich die Stadt Hünfeld und der Partnerschaftsverein Hünfeld e.V. sehr. Der Deutsch-Französische Bürgerfonds fördert Projekte, die Austausch zwischen Bürger*innen aus Deutschland und Frankreich anregen, erneuern oder vertiefen, Demokratie in Deutschland und Frankreich stärken, europäische Verständigung und Vielfalt fördern.  http://www.buergerfonds.eu/

 

 

nach oben
nach oben